Schwachstellenanalyse im Grassilo

Schlechte Grassilage

Hygienisch einwandfreies Grundfutter ist die Grundlage für eine hohe Milchleistung. Trotzdem sind in einigen Silos belastete Grassilagen zu finden. Die Ursachen für Nacherwärmung, Schimmelbildung und Fehlgärungen im Grassilo sind vielfältig. Dennoch ist es möglich, für die verschiedenen Stellen, an denen Schimmel entsteht, mögliche Ursachen zu benennen.


Unser Service unterstützt Sie bei der Analyse von Schwachstellen in Ihrem Silo und zeigt Ihnen Lösungen auf, um bestmögliche Silagen zu erzielen.

Nacherwärmung/Schimmel direkt unter der Folie

Mögliche Ursachen für Schimmel direkt unter der Folie sind zu dünne Abdeckfolien, fehlende Unterziehfolien und nicht vorhandene Querriegel durch Sandsäcke. Aber auch Löcher in der Abdeckfolie, die zum Beispiel durch Vögel oder Mäuse entstehen, können zur Entstehung von Schimmel beitragen.


Lösungen: Verwenden Sie immer Unterziehfolie und eine Hauptfolie mit mindestens 150 µ. Siloschutzgitter und -netze schützen vor mechanischen Beschädigungen. Legen Sie Querriegel aus Sandsäcken an der Anschnittfläche entlang, um Lufteintrag zu vermeiden und Nacherwärmungen vorzubeugen.

Nacherwärmung/Schimmel an der Anschnittfläche im oberen Bereich

Grund für Schimmelbildung im oberen Bereich ist oft eine zu geringe Verdichtung. Diese entsteht, wenn Bergeleistung (Häcksellänge und Abladeschichten) nicht mit der Größe des Silos zusammenpassen. Auch eine falsche Entnahmetechnik oder Überfüllung der Silomieten führen zu zerklüfteten Silomieten. Dadurch kommt die Luft besser in die Silage und es kommt zu Nacherwärmung und Schimmelbildung.


Lösung: Verbessern Sie die Verdichtung, indem Sie die Bergeleistung je Zeiteinheit reduzieren. Nutzen Sie außerdem keine "reißende" Entnahmetechnik.

Nacherwärmung/Schimmel in der Silomitte

Potentielle Ursache für Nacherwärmung in der Silomitte ist eine zu trockene Substratschicht aus zu altem und stark angewelktem Material. Weitere Gründe können zu mächtige Abladeschichten oder eine ungenügende Zerkleinerung des Materials sein.


Lösung: Die Abladeschicht sollte maximal 15 bis 20 cm dick sein. Bringen Sie kein überständiges oder zu stark angewelktes Material in die Mitte des Silos ein. Silieren Sie dies besser separat, zum Beispiel in Ballen oder in einem eigenen Silo. Eine weitere Möglichkeit ist es, dieses Siliergut ganz unten im Silo in dünnen Schichten einzubringen.

Nacherwärmung/Schimmel unspezifisch verteilt

Durch ungleichmäßige Silobefüllung und der daraus resultierenden Entstehung von Löchern oder Schlupf kann es zu unspezifisch verteilter Schimmelbildung im Silo kommen. Ein anderer Grund kann die ungenügende Zerkleinerung und Verteilung von überständigem Substrat sein (im Zusammenspiel mit zu geringer Verdichtung). Auch falsches Grünlandmanagement kann zu Problemen führen, zum Beispiel wenn Erntereste des vorherigen Schnitts (gemeine Rispe) mit eingebracht werden.


Lösungen: Häckseln Sie überständiges Material sehr kurz (2 cm) und befüllen Sie den Silo gleichmäßig, sodass keine Löcher durch zu große Ablademengen entstehen. Verhindern Sie den Schlupf der Erntefahrzeuge auf dem Silo, indem Sie die Wagen durch Walzfahrzeuge hochziehen. Striegeln Sie die Gemeine Rispe vorab raus und achten Sie darauf, dass Sie keine Erntereste des vorherigen Schnittes einfahren.

Nacherwärmung/Schimmel im Randbereich

Schimmel im Randbereich entsteht oft durch das falsche Befüllen der Silomiete. Abfallende Außenkante sorgen für eine schlechte Verdichtung am Rand. Ein weiterer Grund kann der Eintrag von Luft oder Wasser sein, zum Beispiel durch fehlende Rand- und Unterziehfolie.


Lösungen: Walzen Sie direkt an der Silowand und verwenden Sie Rand- sowie Unterziehfolie.

Silage riecht nach Buttersäure

Eine mögliche Ursache für den Geruch von Buttersäure ist ein hoher Schmutzanteil (Rohasche) im Erntematerial durch Anhaftung von Erde oder aufgrund später Güllegabe vor der Ernte. Bei extensiver Düngung fehlt bei der Silierung Nitrat in der Pflanze, das Clostridien natürlich hemmt. Auch bei der Einsilierung von zu nassem Material und einem niedrigen Vergärbarkeitskoeffizienten kann es zu Buttersäure-Geruch kommen.


Lösungen: Reduzieren Sie den Schmutzanteil in der Ernte und passen Sie die Düngung vor der Ernte an.

Verfaulte Schmierschicht an der Oberfläche

Ursachen für eine verfaulte Schmierschicht können Löcher in der Abdeckfolie oder auch Lufteinschlüsse zwischen Folie und Siliergut sein. Ein weiterer Grund ist, dass die Silage stark zeitverzögert abgedeckt wurde.


Lösungen: Decken Sie sofort nach Beendigung des Nachwalzens den Silo ab und verwenden Sie dabei Unterziehfolien. Die Hauptfolie sollte mindestens 150 µ stark sein- Siloschutzgitter und -netze schützen vor mechanischen Beschädigungen.

Ihr Kontakt zu uns
Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne.
 
Siliertipps Gras
Anschnittfläche eines Grassilagesilos
Die Basis für eine hohe Silagequalität ist das richtige Siliermanagement. Tipps rund um die Grassilierung finden Sie auf diesen Seiten.