Hochwertige Herbstsilagen sichern die Futtervorräte

Die Grünlandaufwüchse im Herbst sind sehr blattreich und weisen daher eine hohe Verdaulichkeit sowie einen überdurchschnittlichen Rohproteingehalt auf. Allerdings lassen sich die Herbstaufwüchse schlecht silieren. Durch die teilweise niedrigen Gehalte an Pflanzenzucker und erhöhten Rohaschegehalte besteht das Risiko von Buttersäurebildung in der Silage.


Um die Siliereigenschaften zu verbessern, sollten Sie BONSILAGE-Siliermittel einsetzen. Bei leicht angewelktem Siliergut der Herbstaufwüchse liegt die Empfehlung bei BONSILAGE FORTE. Siliergut, das gut angewelkt ist, sollte mit BONSILAGE PLUS behandelt werden.


Die Siliermittel unterdrücken die Buttersäuregärung und fördern die Milchsäurebildung. Dies führt dazu, dass die Silagen schnell den kritischen pH-Wert erreichen. Unterhalb des kritischen pH-Wertes werden Gärschädlinge so sehr gehemmt, dass die Silagen stabil vergären. Außerdem wird der Proteinabbau in feuchten Silagen verhindert.


Der Einsatz von BONSILAGE sichert eine höhere Nährstoffaufnahme der Kühe aus dem Grundfutter und reduziert den Zukauf von Proteinergänzungen. Gesündere Tiere und niedrigere Futterkosten sind das Ergebnis.

Ihr Kontakt zu uns
Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne.
 
Siliertipps Gras
Anschnittfläche eines Grassilagesilos
Die Basis für eine hohe Silagequalität ist das richtige Siliermanagement. Tipps rund um die Grassilierung finden Sie auf diesen Seiten.