Anrufen Nachricht

Endspurt zum ersten Schnitt – Frischgrasproben aus der KW 18

In einigen frühen Regionen ist die optimale Schnittreife mit einem Rohfasergehalt von 23-24 % schon erreicht und die ersten Schnitte befinden sich bereits unter der Folie. Dort wo der erste Schnitt noch nicht eingefahren wurde, liefern die aktuellen Ergebnisse der Frischgrasproben wichtige Anhaltspunkte für die Planung (siehe Darstellung).


Teilweise haben die Aufwüchse mit starker Frühjahrstrockenheit zu kämpfen. Aus diesem Grund bleiben die Aufwuchsmengen hinter den Erwartungen zurück. Trotzdem reifen die Bestände ab und verholzen. Die Rohfaserzuwächse liegen zum ersten Aufwuchs je nach Temperatur und Feuchtigkeit bei 0,4-0,5 % pro Tag. Das bedeutet, dass in 2-3 Tagen ein Prozentpunkt an Rohfaserzuwachs erreicht werden kann. Die prognostizierten hohen Temperaturen der nächsten Tage lassen die Bestände schnell verholzen. Verpassen Sie nicht den richtigen Termin.

Der Rohproteingehalt der analysierten Frischgrasproben liegt mit 14-15 % auf niedrigem Niveau. Allerdings gibt es hier unter den analysierten Proben große Schwankungen (10-20 %).


Die Zuckergehalte befinden sich mit 17-18% % in der Trockenmasse auf hohem Niveau. Sollten die Bestände mit diesen Zuckergehalten zum Schnitt kommen, ist der Einsatz der Siliermittel BONSILAGE FIT G oder BONSILAGE SPEED G zu empfehlen.


Die analysierten Proben liegen zwischen 6,9 und 7,2 MJ NEL pro kg Trockenmasse. Auch hier spiegeln sich die hohen Zuckergehalte wider.


Durch die gestiegenen nächtlichen Temperaturen ist der natürliche Milchsäurebesatz auf den Frischgrasproben im Mittel angestiegen. Der natürliche Milchsäurebakterienbeatz erreicht vielerorts die angestrebte Besatzdichte von 100.000 MSB/g FM noch nicht. Aus diesem Grund ist der Einsatz von BONSILAGE-Siliermitteln zum ersten Schnitt auch zu empfehlen.

Einschätzen der Reifeentwicklung Ihrer Flächen mit Frischgrasproben

SCHAUMANN bietet Ihnen die Möglichkeit, Frischgrasproben von Ihren eigenen Flächen im ISF-Labor auf Gut Hülsenberg analysieren zu lassen. So können Sie die individuelle Reifeentwicklung Ihrer Grünlandbestände besser einschätzen und das passende Siliermittel auswählen.

Im Video sehen Sie, wie Sie eine Probe für die Untersuchung vorbereiten sollten. Kontaktieren Sie gerne auch dazu Ihre SCHAUMANN-Fachberaterung.

Ihr Kontakt zu uns
Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne.
 
BONSILAGE-PRODUKTFINDER
BONSILAGE Siliermittel für jede Silage
Welches BONSILAGE-Siliermittel könnte zu Ihnen und Ihren Anforderungen passen? Der Produktfinder verschafft Ihnen einen ersten Überblick.